Coronatest Drive-in Lippe

COVID-19-Schnelltests im Testzentrum Detmold an der Teutoburg Apotheke - Bielefelder Straße 561

Zur Terminbuchung

Unsere Öffnungszeiten

Montag        | 09:00 - 13:00 Uhr
Dienstag      | 09:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch     | 12:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag | 09:00 - 13:00 Uhr
Freitag          | 13:30 - 18:00 Uhr
Samstag geschlossen
Sonntag       | 10:00 - 15:00 Uhr

Öffnungszeiten können variieren bzw. erweitert werden. Aktuelle Informationen unter “Online-Terminbuchung“
oder telefonisch unter 0 52 31 / 944 39 83

Kosten

ab 11.10.2021

16,- €

Testung mittels Nasen-/ Rachenabstrich oder Lollitest

18,- €

Speicheltest (Spucktest)

Die Bezahlung ist per EC-/ Kreditkarte (mit Chip oder kontaktlos) vor Ort möglich. Eine Barzahlung ist nicht möglich!


Schnell

Durchführung in der Regel innerhalb von 3 Minuten

Einfach

Entnahme der Probe bequem aus dem Auto

Sicher

Abstrich durch ärztlich geschultes Personal

Wie ist der Ablauf?

1) Terminbuchung online

Freien Zeitslot auswählen


2) Test und Abstrichart wählen

Lolli- oder Spucktest, Nasenvorhof- oder Rachenabstrich


3) Probenentnahme/ Abstrich

Durch medizinisch geschultes Personal im DRIVE-IN oder Testzelt


4) Testergebnis in ca. 15 Minuten

Mitteilung per E-Mail (bei Onlinebuchung) oder vor Ort



Anfahrt

An der Teutoburg Apotheke, Parkplatz im Hinterhof

Bielefelder Straße 561, 32758 Detmold



FAQ

Wie kann ich einen Termin buchen?

Hier können Sie online einen Termin buchen. Wenn Sie Ihren Termin nicht online buchen können, erscheinen Sie bitte zu den Testzeiten am Testzelt und bringen Wartezeit (i.d.R. ca. 5-30 Minuten) mit.


Welcher Antigen-Test wird verwendet?

Wir verwenden verschiedene Testkits, die der Kunde frei wählen darf, z.B. Spuck- und Lollitests. Sie können auch entscheiden ob wir den Abstrich aus dem Nasenvorhof oder der Rachenwand entnehmen sollen. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne. Selbstverständlich verwenden wir nur Antigen-Tests, die auf vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gelistet und für die gewählte Abstrichart zugelassen sind.


Was kostet der Schnelltest?

ab 11.10.2021


16,- € für Testung mittels Nasen-/ Rachenabstrich oder Lollitest

18,- € für Speicheltest (Spucktest)


Welche Personen haben auch nach dem Ende der allgemeinen Bürgertestung am 11. Oktober 2021 die Möglichkeit sich kostenlos testen zu lassen?


- Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch keine zwölf Jahre alt sind oder erst in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind. (Auszuweisen mit Schülerausweis, Kinderreisepass)


- Bis zum 31. Dezember 2021 alle Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch minderjährig sind sowie Schwangere.


- Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können. Das gilt insbesondere bei einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, da die Ständige Impfkommission für diesen Zeitraum bislang keine generelle Impfempfehlung ausgesprochen hat. Die kostenlose Testmöglichkeit besteht auch dann, wenn wegen einer medizinischen Kontraindikation eine Impfung in den letzten drei Monaten vor der Testung nicht möglich war.


- Vormals Schwangere und Stillende. Für diese Personengruppe erfolgte eine generelle Impfempfehlung durch die STIKO erst am 10. September 2021. Bis zu dieser Empfehlung bestand eine medizinische Kontraindikation im Sinne des neuen § 4a Nummer 2 der TestV. Die in dieser Vorschrift verankerte Übergangsfrist von 3 Monaten beginnt damit erst am 10. September 2021 zu laufen, so dass noch bis zum 10. Dezember 2021 ein Anspruch auf kostenlose Testung besteht. (Der Stichtag der Bekanntgabe der Empfehlung wird ggf. durch das BMG noch einmal nach hinten korrigiert, bitte beachten.) Die Anspruchsberechtigung kann in diesem Fall durch den Mutterpass belegt werden, aus dem die vorangegangene Schwangerschaft hervorgeht.


- Personen, die sich wegen einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 selbst in Absonderung begeben mussten. Hier ist als Nachweis der Bescheid über die Quarantäne vorzulegen.


- Bis zum 31. Dezember Studierende aus dem Ausland, die sich für ein Studium in Deutschland aufhalten und mit in Deutschland nicht anerkannten Impfstoffen (z.B. Sputnik) geimpft wurden.


- Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben. Der Nachweis erfolgt durch Vorlage einer Bescheinigung des Studieninstituts.


Benötigt man einen Anmeldebogen?

Einen ausgefüllten, unterschriebenen Anmeldebogen benötigen wir zu jeder Testung. Bitte drucken Sie den Anmeldebogen, wenn möglich, nach der Online-Terminbuchung aus und bringen ihn zum Test mit. Ihren Anmeldebogen können wir auch vor Ort ausdrucken.


Können auch Kinder getestet werden?

Ja. Wir führen auch bei Kindern und Jugendlichen einen Schnelltest durch. Es gibt hierfür kein Mindestalter. Voraussetzung dafür ist natürlich die Einwilligung des Erziehungsberechtigten. Für Kinder bieten wir u.a. Spuck- und Lollitests an.


Darf ich mich mit Erkältungssymptomen, Husten, Fieber o.ä. testen lassen?

Nein. Eine Testung in unserem Schnelltestzentrum ist nur für asymptomatische Bürger*innen möglich. Bitte suchen Sie bei Erkältungssymptomen Ihren Hausarzt auf oder informieren Sie sich unter 116117, um ggf. einen PCR-Test durchführen zu lassen.


Muss ich mich ausweisen?

Ja. Bitte bringen Sie Ihren Lichtbildausweis. Nur so können wir die Daten mit den Angaben auf dem Anmeldebogen abgleichen.


Wo wird der Test durchgeführt?

Unser DRIVE-IN ermöglicht es Ihnen während des Abstrichs im Fahrzeug sitzen zu bleiben. Der Abstrich wird durch die geöffnete Fensterscheibe gemacht. Sollten Sie ohne Fahrzeug kommen, so führen wir den Abstrich in unserem Testzelt durch.


Wo ist die Einfahrt und Ausfahrt des DRIVE-INs?

Unser DRIVE-IN befindet sich im Innenhof der Apotheke, Einfahrt über Weberstraße, rechts hinter Fleischerei Jobst. Ausfahrt über Parkplatz, dann rechts in Richtung Tankstelle und Bielefelder Straße.


Wie wird der Test durchgeführt?

Der Test wird von medizinisch geschultem Personal durchgeführt. Mit einem Abstrichtupfer wird eine Probe wahlweise aus dem Nasenvorhof, der Rachenwand oder dem Sputum entnommen und anschließend direkt vor Ort ausgewertet.


Lassen sich über den durchgeführten Schnelltest auch die neuen Mutationen des SARS-CoV-2 Virus nachweisen?

Ja. Der Schnelltest, den wir durchführen, schließt die britische, südafrikanische und die brasilianische Mutation mit ein.


Wie bekomme ich das Testergebnis mitgeteilt?

Das Ergebnis teilen wir Ihnen nach 15-20 Minuten per E-Mail mit. Sie können Ihr Ergebnis auch schriftlich vor Ort abholen oder telefonisch erfragen.


Was bedeutet das Testergebnis?

Negatives Ergebnis: Der Antigen-Schnelltest schließt eine Infektion mit SARS-CoV-2 nicht aus, sondern ist eine Momentaufnahme für ca. 12-24 Stunden. Ein negatives Testergebnis bedeutet, dass Sie mit großer Wahrscheinlichkeit für diesen Zeitraum nicht ansteckend sind. Sie sollten dennoch die AHA-L+A-Regeln (Abstand, Hygienemaßnahmen, Alltagsmaske, Lüften, Corona-Warn-App) einhalten. Beim Auftreten von Erkältungssymptomen, Fieber, Durchfall oder Erbrechen sollten Sie sich isolieren und Ihren Hausarzt oder Tel. 116 117 informieren, um ggf. einen PCR-Test durchführen zu lassen.


Positives Ergebnis: Ein positives Ergebnis deutet auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 hin und darauf, dass Sie ansteckend für die Menschen in Ihrer Umgebung sind. Ein positives Ergebnis im Antigen-Schnelltest muss immer durch einen PCR-Test bestätigt werden. Bitte begeben Sie sich umgehend in häusliche Quarantäne und rufen Sie Ihren Hausarzt oder das zuständige Gesundheitsamt an. Gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG) melden wir Ihre Daten an das zuständige Gesundheitsamt.


Das Testzentrum an der Teutoburg Apotheke wird von Alissa Unrau betrieben

Sie ist vom Kreis Lippe nach §4a der Coronavirus-Testverordnung (TestV) zur Bürgertestung beauftragt.